Research Group of Prof. Dr. J. Garcke
Institute for Numerical Simulation
maximize


@incollection{Garcke.Griebel.Thess:2008,
  author = {J. Garcke and M. Griebel and M. Thess},
  title = {{Data-Mining f\"ur die {A}ngebotsoptimierung im {H}andel}},
  booktitle = {Produktionsfaktor Mathematik},
  publisher = {Springer},
  year = {2008},
  editor = {M. Gr\"otschel and K. Lucas and V. Mehrmann},
  series = {acatech diskutiert},
  pages = {111--123},
  abstract = {Der Handel ist weltweit durch gravierenden
		  Wettbewerbsdruck gekennzeichnet. Deutschland gilt im
		  Einzelhandel sogar als der wettbewerbsintensivste Markt der
		  Welt. Um in diesem Wettbewerb zu bestehen, vertrauen die
		  meisten
		  Händler
		  auf extensive Formenungezielten Massenmarketings. Hierbei
		  werden alle potentielle Kunden mit den gleichen riesigen
		  Katalogen,
		  ungezählten
		  Werbebroschüren,
		  aufdringlichen Lautsprecherdurchsagen und schrillen
		  Bannerwerbungen bearbeitet. Im Ergebnis sind nicht nur die
		  Kunden genervt, sondern auch die
		  Rücklaufraten
		  von Marketingkampagnen seit Jahren fallend. Um dies zu
		  vermeiden, ist eineIndividualisierung des
		  Massenmarketingsempfehlenswert, in der Kunden auf sie
		  zugeschnittene, individuelle Angebote erhalten. Die Aufgabe
		  besteht darin,dem richtigen Kunden zum richtigen Zeitpunkt
		  zum richtigen Preis das richtige Angebotzu unterbreiten.
		  Dies stellt sich
		  primär
		  als eine mathematische Aufgabenstellung heraus, die die
		  Bereiche Statistik, Optimierung, Analysis und Numerik
		  betrifft. Die hierbei auftretenden Aufgabenstellungen der
		  Regressionsanalyse, des Clusterings und der Optimalen
		  Steuerung sind durch hohe Dimensionen und riesige
		  Datenmengen gekennzeichnet und erfordern neue mathematische
		  Konzepte und Verfahren.},
  annote = {other},
  doi = {10.1007/978-3-540-89435-3_5},
  file = {prodMathematik.pdf:http\://www.math.tu-berlin.de/~garcke/paper/prodMathematik.pdf:PDF},
  pdf = {http://garcke.ins.uni-bonn.de/research/pub/prodMathematik.pdf 1}
}